Brocken-Challenge 2016 – Part I: der Plan

Brocken-Challenge: Erlebnis- und Wohltätigkeitslauf von Göttingen zum Brockengipfel

Unverhofft kommt oft – dann geht es dieses Jahr wohl doch in den Harz beziehungsweise nach Göttingen zur Brocken-Challenge. Obwohl ich die Anmeldung versäumt habe und ich mich damit auch abgefunden hatte in diesem Jahr nicht zu starten, scheint es so als könnte ich von Thorstens Verletzungspech „profitieren“. Thorsten hat sich durch die Viellauferei einen Riss der Peronealsehne zugezogen und soll die nächsten 8 Wochen etwas kürzertreten was die Lauferei betrifft. Naja, ich will mich nicht beschweren, aber bevor die Startgeld-Spende ungenutzt bleibt und der Startplatz verfällt, springe ich gerne in die Bresche und nehme die Herausforderung an. Danke Thorsten!!

80km Laufen bei extremen Witterungsbedingungen, Eiseskälte, und dann noch die Höhenmeter durch den Aufstieg auf den Brocken rauf auf 1124m, das hört sich doch spannend an. Naja wer die Alpen gerockt hat, braucht sich vor dem größten Hügel im Norden nicht zu fürchten. Ich hoffe nur, dass die aktuellen Temperaturen nicht dazu führen, dass im Februar der gesamte Schnee weggeschmolzen und die Einzigartigkeit der Herausforderung verloren geht. Auf dem Bocken war ich das letzte und erste Mal mit Thorsten als wir die Harzquerung gemacht hatten. Damals aber schön gemütlich mit der Brockenbahn einer prähistorischen Dampflok hoch und wieder runter für schlappe 34€ und der wesentliche Unterschied bestand darin, dass wir Früh-Sommer hatten.

Möge die Planerei beginnen…

Als nicht Ultra ist es sicherlich schwer vorstellbar an was im Rahmen eines längeren Laufes alles gedacht werden muss und welche organisatorischen Fragen zu beachten sind. Allein um das Laufen geht es nämlich nicht nur. Ein kleiner Einblick liefert das angehangene PDf-Dokument, das meinen persönlichen Marschplan für das Laufwochenende enthält:

ToDo-BC-2016

…ob alles soweit geklappt hat, wie ich es mir vorgestellt und akribisch geplant habe oder ob es Abweichungen gab, gibts dann wenn es geschenen ist. Eine ausführliche Nachbetrachtung zum Lauf, gibts wenn die Challenge gerockt und die Eindrücke verarbeitet sind – In dem Sinne erfolgreiches Wochenende…

Advertisements

Über SohlenRocker

Irgendwas zwischen laufverrücktem Kilometerfresser und multibewegtem Blogger, aber eine Familienpackung Laufschuhe gehen pro Jahr schon drauf?! Ansonsten naturverbunden, outdoorbesessen, wissbegierig, pflegeleicht, sozialverträglich & irgendwie auch ewiger SocialMedia-Neu-Entdecker...
Dieser Beitrag wurde unter Alles, SPORTS, Ultramarathon, Wettkämpfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Brocken-Challenge 2016 – Part I: der Plan

  1. Pingback: Mein erster 24h-Lauf in Klein-Reken – der Erlebnisnachbericht in voller Länge | sohlenrocker

  2. Pingback: …meine Läufe | sohlenrocker

Kommentare sind geschlossen.