Amphibienschutz in Herne: Amphibische Frühlingssymphonie der Kreuzkröte frei Haus

Star des musikalischen Abends: Bufo calamita – die männliche Kreuzkröte

44_1

Wir haben mittlerweile Anfang April (04.04.16), wettertechnisch ist in den letzten Tagen endlich der sehnlichst erwartete Frühling eingekehrt. Temperaturen um die 20° C und phasenweise Sonne satt streicheln das unterkühlte Gemüt nicht nur unserer amphibischen Frunde, auch meins. Die Amphibienzahlen am Krötenschutzzaun sind nach den Peaktagen am 21. März und dem 27. März deutlich zurückgegangen. Zwar sind noch immer vereinzelte Exemplare anzutreffen, aber unser Zaun hat anscheinend seinen Dienst für dieses Jahr getan. Mehr als 150 Erdkröten und 50 Teichmolche tappten bisher  in die von uns aufgestellten Eimer hinein. Etwas verwundet sind wir wegen der höheren Zahlen an Roadkills, wohl möglich machen sich die ersten Erdkröten schon wieder auf den Weg zurück in ihr Winterquartier auf der anderen Straßenseite?!

Deshalb werden wir auch alsbald den Krötenzaun abbauen müssen, um ihnen die Rückkehr zu ermöglichen. Aufgrund der Zahlen der vergangenen Tage starten wir unsere abendliche Kontrolle am Zaun mit gedämpften Erwartungen. Und es trat auch ein, was zu erwarten war. In den Eimern befindet sich heute Abend noch nicht einmal ein einziger Lurch. Ein wenig enttäuscht wegen der mauen Ausbeute gehen wir dennoch rüber zum Teich und das, was uns am Teich erwartete, machte die Enttäuschung schnell weg.

Es war beinahe ohrenbetäubend laut und beeindruckend schön zu gleich. Ein Krötenkonzert der besonderen Art erhellte die Nacht. Ein vergleichbares akustisches Schauspiel wie heute Abend hatte ich die ganzen Abende zuvor noch nicht vernommen. Die Kröten ließen sich auch nicht durch unser Anrücken davon abhalten ihr musikalisches Werk fortzusetzen. Es ist irgendwie ein befriedigendes Gefühl zu wissen, dass wir viele dieser Lurche überhaupt erst durch den minimalen Einsatz des Krötenzauns lebend in den Teich transportieren konnten.

Doch als wir am Teich angekommen sind, müssen wir feststellen, dass es überhaupt nicht die Erdkröten sind, die so zahlreich unser Amphibien-Taxi in Anspruch genommen hatten. Der ganze Teich scheint voll mit Kreuzkröten zu sein, von denen allerdings nicht ein Exemplar den Weg zum Teich über unsere  Eimer genommen hatte. Kreuzkröten (lat. bufo calamita, Bild links) sind im Vergleich zur Gemeinen Erdkröte (lat. bufo bufo, Bild rechts) durch ihren hellen fast gelblichen Rückenstrich leicht von einander zu unterscheiden.

 

Mit unseren Taschenlampen wird das rege und lautstarke Treiben am Teich erst deutlich. Verantwortlich für das Kröten-Konzert sind ungefähr 20 bis 30 Kreuzkrötenmännchen, die mit ihren aufgeblähten Kehlsäcken am Uferrand sitzen und nach einem Weibchen rufen. Selbst vom Blitz meiner Camera lassen sie sich nicht stören und quaken munter weiter. Während die Erdkrötenmännchen ihren Mitstreitern durch kurze Quarklaute signalisieren, dass sie ein Männchen sind und ein Besteigen sinnfrei ist, zeigen die Kreuzkröten dieses Verhalten nicht. Deshalb passiert es auch, dass sich ein fehlgeleitetes Erdkrötenmännchen den falschen Partner aussucht.

In einem Fall kommt es sogar zu einem gemischten Dreier – eine Erdkröte hat sich dem Anschein nach auf ein Kreuzkrötenpaar verirrt. Im Gegensatz zu den Erdkröten, die nur vereinzelte Quarks von sich geben und auch nicht über einen Kehlsack verfügen, wie mir als Laie scheint, signalisieren die Kreuzkröten eben nicht durch das markante Quäken, dass sie ein Männchen sind. Da ich über kein verhaltensphysiologisches Wissen über Amphibien verfüge, kann ich nicht beurteilen, ob dieses Verhalten natürlich ist oder nicht. Jedenfalls haben wir in diesem Fall dafür gesorgt, dass sich das Kreuzkrötenpaar weiter ungestört seinem Fortpflanzungsakt hingeben kan, indem wir das ungleiche Tripple kurzerhand getrennt haben.

 

Fazit: Auf jeden Fall ein einzigartiges Erlebnis und trotz leerer Eimer, ein absolut großartiges Spektakes!!! Danke dafür!!!


Ein Aufruf an dich: Was sind deine Erfahrungen? Gibt es Fragen zum Thema? Hast du Tipps oder Gedanken zu diesem Thema? Dann schreib mir doch einen Kommentar und teile dein Wissen mit uns.


In dem Sinne – keep on Running, Rock n‘ Roll & immer dran denken mit offenen Augen sieht man mehr!!!

Werbeanzeigen

Über SohlenRocker

Irgendwas zwischen laufverrücktem Kilometerfresser und multibewegtem Blogger, aber eine Familienpackung Laufschuhe geht pro Jahr drauf?! Ansonsten naturverbunden, outdoorbesessen, wissbegierig, pflegeleicht, sozialverträglich & irgendwie auch ewiger SocialMedia-Neu-Entdecker...
Dieser Beitrag wurde unter Alles, Krötenzaun, Natur, NO-SPORTS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s