Krassen Trassen (5): Erzbahntrasse zur Zeche Consoldation

Die Wendestrecke zum Consol Park mit der Zeche Consoldation gehört zu meinen Standard-Laufstrecken, die regelmässig unter die Sohlen genommen wird, wenn das Training im Grundlagenausdauerbereich (GA 1/2) auf dem Trainingsplan steht. Sie eignet sich optimal für mittellange Trainingseinheiten.

Cosol_mitBundR

  • Distanz: Die Runde hat eine Gesamtstreckenlänge von insgesamt 15,8 Kilometern.
  • Topografie: Das Profil ist mit Ausnahme kürzerer Kicker relativ eben, wobei der Rückweg minimal ansteigend ist.
  • Streckenbelag: überwiegend fester Schotterweg, wetterunabhängig belaufbar.
  • Problem: Am WE bei super Wetter viele Radfahrer, aber für normal optimale Streckenverhältnisse.
  • Highlights: Zeche Consoldation im Consol Park (GE)


Strecke in Bilder:

Ich habe die Strecke komplett bebildert. Die Foto kann man sich dem Link ansehen. Der Link führt auf meine Facebook-Seite.


Weitere Infos:

https://de.wikipedia.org/wiki/Zeche_Consolidation

Werbeanzeigen

Über SohlenRocker

Irgendwas zwischen laufverrücktem Kilometerfresser und multibewegtem Blogger, aber eine Familienpackung Laufschuhe geht pro Jahr drauf?! Ansonsten naturverbunden, outdoorbesessen, wissbegierig, pflegeleicht, sozialverträglich & irgendwie auch ewiger SocialMedia-Neu-Entdecker...
Dieser Beitrag wurde unter Alles, Strecken & Routen, Training veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Krassen Trassen (5): Erzbahntrasse zur Zeche Consoldation

  1. Pingback: Die KrassenTrassen: Übersicht potentieller Trainingsstrecken in der Umgebung | sohlenrocker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s