Freistart für die XletiX Challenge 2017 in NRW – Rocks & Schlamm beim Run im Steinbruch Osterholz

Wie schon im vergangenen Jahr darf ich mich auch in diesem Jahr über die Zusage zu meiner Teilnahme bei einer XletiX-Challenge freuen. Nach den „Trost-Mails“, die auf meine Bewerbungen für die Marathons in Duisburg und Münster folgten, kam vor ein paar Tagen auch wieder eine erfreuliche Antwortmail vom TEAm (Team Erdinger Alkoholfrei). In der Mail teilt man mir mit, dass ich bei der Xletix-Challenge NRW am 03. September an den Start gehen darf.

Xletix_Zusage

Im Gegensatz zu 2016 , wo die XletiX-Challenge Ruhrgebiet im Nordstern-Park in Gelsenkrichen durchgeführt wurde, soll der Hindernislauf in diesem Jahr in einem Steinbruch bei Wuppertal stattfinden. Die ersten Bilder auf der XletiX-Homepage vom Steinbruch Osterholz versprechen ein besonderes Ambiente in einer fast schon surreal anmutenden Landschaft – in jedem Fall ein interessantes und würdiges Ersatz-Setting.

Die zu bewältigende Distanz steht noch nicht fest, die kann ich bei der Anmeldung zum Lauf frei auswählen. Insgesamt werden wie im Vorjahr drei Distanzen (S, M, L) angeboten – aber ich gehe stark davon aus, dass es genau wie vor einem Jahr das volle Programm mit der maximalen Anzahl an Hindernissen (30) und das Maximum an Distanz (18 km) werden wird – wenn schon Gaudi, dann auch richtige.

Allerdings muss ich zugeben, dass meine Hindernislauf-Erfahrung trotz der Teilnahme aus dem Vorjahr und der Teilnahme beim Fisherment-Strongman-Run 2007 in Weeze eher bescheiden ist. Bisher war es ausnahmslos lustig und deshalb kann es eigentlich auch dieses mal nur gut werden. Ich bin gespannt und freue mich vor allem auf den Steinbruch. Die Höhe der Startgebühren von 84 € respektive 89 € für einen Hindernis-Lauf über 18 km sind mir weiterhin mehr als suspekt?!

Nachdem ich meinen Startplatz für den Hannover Marathon am Anfang des Jahres schon über die interne Startplatzvergabe vom TEAm Erdinger Alkoholfrei bekommen habe, ist die Zusage zur Xletix-Challenge somit mein zweiter gesponsorter Lauf in 2017. Die Mitgliedschaft hat sich für mich persönlich also auch in diesem Jahr wieder mehr als gelohnt. Schon alleine einer der beiden Starts hätte die 30 Euro der Verlängerungsgebühr für die Jahresmitgliedschaft armortisiert. Wenn man bedenkt, dass man neben der Möglichkeit auf mehrere Freistarts, auch für alle anderen Läufe, die man im Mitgleidsjahr bestreitet pro gelaufenem Kilometer Punkte gutgeschrieben bekommt, die man im Race&Point-Shop gegen Sportartikel eintauschen kann, dann ist die Mitgliedschaft noch mehr lohnend.

Also ich bin vollstens zufrieden, deshalb geht mein bester Dank einmal mehr raus ans TEAm Erdinger Alkoholfrei…


In dem Sinne keep on Running & Rock *N Roll

Advertisements

Über SohlenRocker

Laufverrückter Kilometerfresser, Multibewegter Blogger (www.sohlenrocker.wordpress.com), naturverbundener, outdoorbesessener, wissbegieriger SocialMedia-Neu-Entdecker...
Dieser Beitrag wurde unter Gewinnspiele, Sports, Wettkämpfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s