Einen Marathon zum Kontern des NY-Blues – auf geht’s zum Steinhart500 nach Steinfurt

|Steinhart500 | Steinfurt| 12. November 2017 |

Steinhart500

Quelle [steinhart500.de]

Eine Woche nach dem berauschenden Marathonfest in New York und der damit aktuell einhergehenden leichten Verstimmung darüber, dass dieses Highlight auch schon wieder der Vergangenheit angehört, wird es Zeit für einen Konter-Marathon. Ich bezweifele zwar, dass ein weiterer Marathon die Stimmung merklich und vor allem längerfristig hebt, aber Versuch macht ja bekanntlich klug. Aus diesem Grund heißt es schon Morgen wieder Rock n‘ Roll durch die herbstliche Natur in den heimischen Gefilden…

Manche werden sich jetzt sicherlich fragen „Kontermarathon – hä, was soll denn das sein?“ Also: Bisher war mir auch nur das Konterbier bekannt, dass man sich nach einer alkoholisierten Nacht am anderen Morgen gönnt, um die Begleitsymptome des Alkoholabbaus – manche sagen auch Kater zu diesem Zustand – zu neutralisieren bzw. abzumildern. Dies scheint aber auch nur deshalb zu gelingen, weil der Körper sich zunächst wieder auf den neuen also noch frischen Alkohol stürzt, bevor die älteren Abbauprodukte des vorabendlichen Alkohols final eliminiert werden. Sobald der neuerliche Alkohol dann auch wieder anverdaut ist, werden auch die Begleiterscheinungen wieder präsent sein – aber  abwarten?!

Um die Wirkung des Kontermarathons zu testen kommt der Steinhart500 gerade zur richtigen Zeit. Zudem wird der Steinhart500 als erste klimaneutrale Marathonveranstaltung in der dortigen Region vom Turnerbund Burgsteinfurt 1862 e. V. durchgeführt und organisiert, was die Veransatltung für mich noch interessanter erscheinen lässt. Was dieses 2klimaneutral“ in der Praxis genau bedeutet, werde ich mir dann Morgen mal angucken und in den nächsten Tagen hier berichten und natürlich auch darüber, ob die Marathonmedikation erfolgreich war oder eben nicht…


STRECKE & HÖHENPROFIL

Auf der 56 km Strecke sind 4 Runden á 14,4 km mit insgesamt 666 HM zu überwinden. Auf der Marathondistanz sind 3 der 14,4km-RUnden zu absolvieren. Es scheint also ordentlich rauf und runter zu gehen, womit sich auch der Name Steinhart666 respektive Steinhart500 erklären sollte.

Strecke (eigene Aufzeichnung FR 35)

Strecke Steinfurt500

Höhenprofil (eigene Aufzeichnung FR 35)

Höhenprofil Steinhart500


WETTER (wetter.com)

Die Wetterprognose verheisst nichts Gutes – dort heisst es, dass in Steinfurt den ganzen Tag der Himmel bedeckt ist und die Sonne bei Temperaturen von 3 bis 6°C nicht zu sehen sein wird. Na toll!!! Der Sonnenaufgang ist um 07:46 Uhr und dunkel wird es mit dem Sonnenuntergang um 16:43 Uhr.

Wetter Steinfurt666


ANFAHRT (google.maps.com)

ANfahrt Steinfurt

Die Reise führt uns diesmal überwiegend auf der A43 gen Norden. Die Entfernung ist mit knapp 100 Kilometer noch im erträglichen Rahmen und in einer Fahrzeit von knapp einer Stunde gut auszuhalten.

Bei der Ausfahrt 77 am Kreuz Münster-Nord müssen wir von A43 rüber auf die B54 in Richtung Gronau/ Steinfurt/ Rheine wechseln und nach knapp 24 km bei der Ausfahrt Richtung Steinfurt-Burgsteinfurt/Bagno runter.

Fürs NAVI: Liedekerker Str. 84; 48565 Steinfurt

 


PLANUNGEN zum ABLAUF

  • Aufstehen: 06:00 Uhr
  • Abfahrt: 07:20 Uhr
  • Zwischenstopp GE: 07:45 Uhr
  • Ankunft: 08:45 Uhr
  • Startzeit: 09:30 Uhr
  • Cut-off für 4. Runde 14:30 Uhr
  • Finish [Nr. 54] ~16:00 Uhr
  • Zu Hause (spätestens) 18:00 Uhr

zum Erlebnisbericht hier klicken !!!


In dem Sinne keep on RUNNING & ROCK ‘n‘ ROLL

Werbeanzeigen

Über SohlenRocker

Irgendwas zwischen laufverrücktem Kilometerfresser & multibewegtem Blogger - die Familienpackung Laufschuhe geht pro Jahr drauf?! Ansonsten naturverbunden, outdoorbesessen, wissbegierig, sozialverträglich & irgendwie auch ewiger SocialMedia-Neu-Entdecker...
Dieser Beitrag wurde unter Alles, Marathon, SPORTS, Wettkämpfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Einen Marathon zum Kontern des NY-Blues – auf geht’s zum Steinhart500 nach Steinfurt

  1. somi1407 schreibt:

    Morgen scheint die Sonne 😊 dort wo ich bin scheint immer die Sonne ☉☉☉ aber nur für 14km

    Gefällt 1 Person

    • SohlenRocker schreibt:

      Wenn das so ist, dann kann ich ja meine Badehose anziehen. Und was heißt hier nur 14 km, das finde ich bei den Wellen schon ganz ordentlich!!! Kann man sich nicht währenddessen entscheiden wie lange man auf der Piste bleibt – vlt. hast Du ja sogar Lust auf eine Zugabe?! Flexi-Ticket, aber so genau weiss ich das auch nicht?! Also bis Morgen und flinke Beine wünsche ich Dir!!! 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s