My Advent Calendar New York City Marathon 2017 *limitierte spezial Edition* 26.2 Meilen bis ins Ziel und 17 Tage bis Heiligabend: Türchen [~7~]

Bild6    Bild7    Bild8


Nach dem Verpflegungspunkt bei Meilen 6 befinden wir uns auf Höhe der 22th Street im Brooklyner Stadtteil GREENWOOD. Auf der Meile 7 wird uns die Marathonroute in nordöstlicher Richtung bis zur 3rd Street führen. Nachdem wir GREENWOOD verlassen haben, laufen wir weiterhin auf DER Straße (Anm. 4th Ave), die hier genau auf der Grenze zwischen den beiden Stadtteilen PARK SLOPE (westlich) und GOWANUS (östlich) verläuft oder sollte man besser sagen, dass sie die Grenze der beiden Stadtteile markiert. Naja, ist auch egal – aber unterschiedlicher könnten die beiden Stadteile eigentlich gar nicht sein, wobei die Strecke weder tiefe Einblicke in das eine Viertel noch in das andere werfen lässt.

Trotzdem liegen die Unterscheide auf der Hand: Was der Central Park für Manhattan ist, das ist der Prospect Park für Brooklyn und durch die direkte Nachbarschaft zum Park, aber natürlich auch durch die perfekte Anbindung nach Manhattan, hat sich der Stadtteil SLOPE PARK in den letzten Jahren zu einem hippen Trend- und Szeneviertel entwickelt. Die gestiegene Beliebtheit des attraktiven Wohnviertels und die damit einhergehende höhere Nachfrage bei zunehmend kleiner werdendem Wohnungsangebot führen unweigerlich zu einem Anstieg der Mietpreise, den sich am Ende nur noch die Finanzkräftigsten leisten können. Die Konsequenz aus dem Desaster ist, dass die langjährigen Bewohner kurz über lang dazu gezwungen sein werden, in die weniger attraktiven Stadtteile am Rand auseichen zu müssen. Dieser als Yuppisierung oder Gentrifizierung bezeichnete sozioökonomische Strukturwandel ist natürlich kein US-amerikanisches Phänomen. Dieser Prozess hat auch die deutschen Großstädte schon längst erreicht. Man muss sich nur den Wohnungsmarkt in Berlin, München oder Hamburg angucken.

Im Gegensatz zu SLOPE PARK, wo die Yuppisierung ihren Höhepunkt zumindest erreicht oder sogar schon überschritten hat, so steckt dieser Prozess in GOWANUS noch im Anfangsstadium. Das Stadtviertel GOWANUS, das nach dem gleichnamigen Kanal benannt ist, besteht überwiegend aus Industriegebäuden und einfachen Reihenhäusern. Statt des naturnahen Prospect Parks ist hier zudem eine der vier großen New Yorker Kläranlagen beheimatet. Es muss allerdings erwähnt werden, dass auch in GOWANUS ein beginnender Wandel eingesetzt hat und die finanzkräftigen Investoren ihre nach Profit gierenden Fühler in das Viertel ausgestreckt haben.

 

Foto-Collage von Meile 7 beim New York City Marathon 2017
Foto-Collage von Meile 7 beim New York City Marathon 2017

An der Strecke und auf der Strecke passiert einfach zu viel und es gibt zu viel zu sehen, so dass ich regelrecht überrascht davon bin als das 10km-Schild am Streckenrand auftaucht und an mir vorbeizieht. Im ersten Moment hatte ich mich noch gewundert – „10 Meilen?!“. Wie kann das sein, wir waren doch eben erst am 6 Meilen Marker. Aber im Gegensatz zu den Meilenangaben, die nach jeder absolvierten Meile angezeigt werden, gibt es die metrischen Schilder nur alle 5 Kilometer. DAS „nur“ bezieht sich ausschließlich auf die Relation zu den inflationär vorhandenen Meilen-Schildern, soll keinesfalls despektierlich klingen, da die vorhandene Anzahl natürlich mehr als vollkommen ausreichend ist. Zusätzlich sind an allen Meilen- und Kilometermarkern jeweils Uhren integriert, wodurch der Athlet eine optimale Rückmeldung seiner Durchgangszeiten erhält, wobei ich mir die angezeigte Zeit von Beginn an suspekt war.

Wie auf den Meilen zuvor ist die Begeisterung der Zuschauer einmalig. Ich glaube ich könnte über die Art und Weise des Supports beim New York City Marathon auch ein eigens Kapitel oder zumindest einen Beitrag schreiben. Es ist unfassbar wie viel verschiedene Schilder ich gesehen habe, viele Kostüme und wie frenetisch teilweise die Leute an der Strecke abgehen, das ist mit absolut nichts zu vergleichen, das ich bisher Marathontechnisch erlebt habe. Man könnte fast meinen, dass sich die Leute aus den unterschiedlichen Vierteln gegenseitig überbieten wollen und untereinander ein Contest ausfechten – ganz ganz großes Kino, muss man unbedingt erlebt haben – Chapeau, ich kann mich echt nur wiederholen!

Auf Höhe der 10th Street geht es dann unter einer Eisenbahnbrücke-Unterführung durch, die über einen schickverzierten und renovierten  Brückenbogen verfügt. Von der Bauweise schien es mir so als würde er zudem die Schienen tunnelähnlich ummantelt. Allerdings ist er mir die Tunnelpassage vor allem, wie kann es auch anders sein, wegen der beeindruckend lauten Akustik bleibend in Erinnerung geblieben. Hier waren besonders viele Zuschauer, da die Brücke Schutz vor dem Nieselregen geboten hatte, der bedauerlicherweise mittlerweile zu einem begleitenden Dauerzustand geworden ist. Doch auch vom eher suboptimalen Wetter lässt sich hier natürlich niemand abschrecken. Die Anzahl an Schirmen nimmt zwar kontinuierlich zu, aber die Stimmung an der Strecke ist weiterhin phänomenal.

An der 9th geht es vorbei an einer relativ unscheinbaren Backstein-Basilika, was aber eigentlich meine Aufmerksamkeit auf sich zieht, das ist das markante Gebäude, das am Ende des Horizonts erscheint und von nun an bis zum Ende von Meile 8 nicht mehr aus unserem Blickfeld verschwinden wird. Doch bis das Gebäude erreicht ist, liegen noch gut und gerne zwei Kilometer Strecke vor uns…


in Türchen Nr. 8 wartet schon morgen Meile 8

Kalender waagerecht


in dem Sinne Rock ‚N‘ Roll & eine gechillte Adventszeit…

 

Werbeanzeigen

Über SohlenRocker

Irgendwas zwischen laufverrücktem Kilometerfresser und multibewegtem Blogger, aber eine Familienpackung Laufschuhe geht pro Jahr drauf?! Ansonsten naturverbunden, outdoorbesessen, wissbegierig, pflegeleicht, sozialverträglich & irgendwie auch ewiger SocialMedia-Neu-Entdecker...
Dieser Beitrag wurde unter NEW YORK veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu My Advent Calendar New York City Marathon 2017 *limitierte spezial Edition* 26.2 Meilen bis ins Ziel und 17 Tage bis Heiligabend: Türchen [~7~]

  1. Pingback: My Advent Calendar *spezial Edition* – 26.2 fantastic Miles through the five Boroughs to the Finish Line: NYCM 2017 | sohlenrocker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s