Ringelpietz mit Anknabbern oder Bitchfight im Grünen – zwei Hornissen rangeln im Garten auf der Wiese


WP Hornissen I MaulingDurch Zufall durfte ich heute Nachmittag einem Naturschauspiel beiwohnen, von dem ich zuvor so noch nichts gehört hatte. Während ich im Wohnzimmer stand und beiläufig im Fernsehen die Tour de France verfolgte, sehe ich in meinem Augenwinkel flüchtig irgendetwas Dunkles auf die Wiese plumpsen. Da draußen allerdings absolute Windstille herrscht, war ich zunächst irritiert, aber meine Neugierde war relativ schnell geweckt. Vor allem als das dunkle Etwas beim Näherkommen den Anschein machte, dass es sich bewegt. Doch was hätte das gewesen sein können?! Ein entkräftetes Insekt? Ein Beutetiert, das ein Vogel im Flug verloren hat?! Eine abgestürzte Libelle oder doch nur ein Blatt, in etwa so diffus waren meine anfänglichen Vermutungen.      [669 more words]

??? Was war das ???

Aber nichts von alle dem sollte es dann sein – bei dem auf der Wiese liegenden dunklen Etwas handelte es sich um zwei interagierende drei Zentimeter große Hornissen (Vespa crabro), wobei die Art und Weise der Interaktion von mir nicht zu deuten war. Nach einem Kampf sah es für mich auf dem ersten Blick aber eher nicht aus – vermutlich habe ich eine kämpferische Handlung auch deshalb auszuschlossen, weil man ja immer und überall im Zusammenhang mit Hornissen gehört hat und teilweise auch immer noch hört, dass das Gift besonders potent ist und sich mir aus diesem Grund zwangsläufig die Frage auftat, warum bei einem potentiellen Kampf dann nicht alsbald auch der Stachel von einer der Kontrahentinnen zum Einsatz kommt, um das ganze Tohuwabohu in einem finalen Showdown enden zu lassen. Wobei natürlich dazu gesagt werden muss, dass das Ammenmärchen vom letalgiftigen Hornissengift, welches bei der Dosis von 7 Stichen ein Pferd und von 3 Stiche einen Menschen töten kann, im äußersten Fall noch auf Allergiker zutrifft, für Normalgesunde aber fernab jeglicher Realität ist.

Hornissen beim Mauling

Bildfolge zum Mauling von 2 Hornissen Arbeiterinnen.


??? Was geht da ab ???

Aus diesem Grund dachte ich aber zunächst an eine Handlung mit prosozialem Kontext – so eine Art Füttern. Von der Honigweitergabe unter Bienen aus dem gleichen Stock, wo die eine Biene aus ihrem Honigmagen gesammelten Nektar hervorwürgt und diesen an einer entkräfteten Artgenossin weitergibt, hatte ich schon gehört, aber von honigsammelnde Hornissen bisher noch nichts. Was sicherlich mit der Tatsache zusammenhängt, dass es sie nicht gibt, weil Hornissen nämlich zu den karnivoren Raubinsekten gezählt werden und sich daher ausschließlich von tierischen Proteinen erbeuteter Insekten oder Aas ernähren. Auch meine zweite Mutmaßung, die in Richtung eines Putzens ging, sollte sich nach meinen mittlerweile erfolgten Internetrecherchen auch als komplett falsch herausstellen?! Es war weder das ein Füttern und noch das Putzen. Die Recherche im Internet ergab, dass es sich bei dem gezeigten Verhalten, um das sogenannte Mauling gehandelt hat.


Hornissen beim Mauling

Der Link führt nach Youtube zum Mauling-Video.


??? Was ist Mauling ???

Mauling ist der englische Fachbegriff für das mir gebotene Verhalten. Der Begriff leitet sich vom englischen Wort to maul ab und bedeutet überse3tzt so viel wie misshandeln, durchprügeln, zerfleischen, übel zurichten. Ganz so martialisch war es in dem von mir gesehen Fall dann zwar nicht, weil es wohl ein nach festen Regeln ablaufender Rangordnungskampf war, bei dem allerdings keine der beiden Duellantinnen verletzte wurde. Das Ziel bei diesen genormten sogenannten Komment-Duellen besteht darin, intraspezifische Hierarchien festzulegen und somit das soziale Miteinander zu reglementieren. Vergleichbar ist dieses Verhalten beispielsweise mit dem Verhalten von in Rudeln lebender Tiere. Die unterlegene Kontrahentin ordnet sich mehr oder weniger unter und zeigt ihre Unterwürfigkeit dadurch, dass sie sich ihrem Schicksal fügt und sich verprügeln lässt. Das Gerangel, bei dem sich die beiden Kontrahenten gegenseitig in ihre Mundwerkzeuge zu beißen schienen, dauerte gut und gerne 15 Minuten, kann aber wohl auch mit bis zu 45 Minuten weitaus länger dauern.

??? Wie ging es weiter ???

Nachdem ich mich nach einer Weile an den sich raufenden Insekten satt gesehen hatte, vor allem weil nicht wirklich was passierte, ich zudem schon zahlreiche Fotos und Videos gemacht hatte, ging ich wieder rein zum TV, um mir die unmittelbar bevorstehende Zielankunft der Tour de France anzugucken – angewidert von der Dominanz vom Sky-Team und der erklärlichen und irgendwie auch übermenschlich scheinenden Schluss-Attacke von Gerraint Thomas ging ich nach einigen Minuten dann doch wieder raus auf die Wiese, um zu checken, wie das Wetteifern dort ausgegangen ist. In dem Moment als ich dann wieder am Platz des Geschehens angekommen war, flog der Knäul aus einander.


Hornissen beim Ausruhen

Eine der Mauling-Kontrahentinnen, die sich auf einem Stein vom Duell erholt.


??? Und dann ???

Zunächst sah es so aus als würde es zwischen den beiden Hornissen an anderer Stelle weitergehen, aber dann flog eine der beiden davon, während die andere noch eine Weile auf dem Stein verweilte und dann auch wieder zurück zum Tannenbaum flog, um dort die Zweige weiter nach Irgendwas abzusuchen?! Lustigerweise kamen sich die beiden bei ihrer Suche an den Zweigen der Tanne noch einige Male in die Quere, aber zu einem weiteren Gerangel so wie zuvor sollte es in der Folge nicht mehr kommen.



 Und immer dran denken – mit offenen Augen sieht man mehr vom Weg – in dem Sinne Rock ’n‘ Roll

 

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mauling

http://www.vespa-crabro.de/mauling.htm

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/hautfluegler/wespen-und-hornissen/01960.html

Werbeanzeigen

Über SohlenRocker

Irgendwas zwischen laufverrücktem Kilometerfresser & multibewegtem Blogger - die Familienpackung Laufschuhe geht pro Jahr drauf?! Ansonsten naturverbunden, outdoorbesessen, wissbegierig, sozialverträglich & irgendwie auch ewiger SocialMedia-Neu-Entdecker...
Dieser Beitrag wurde unter Alles, Garten, Natur, NO-SPORTS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s