Abwarten, Teetrinken & auf das Geschick der Losfee hoffen – einmal der Queen beim Virgin-Money London Marathon 2019 zuwinken, ja das wäre schon was…

London_2019_LogogNeben den Marathons von New York, Boston, Chicago, Tokio und Berlin gehört auch der  Marathon in London zu den sogenannten World Marathon Majors (WMM). Und so wie es für diese überlaufenen Major-Marathons nun einmal üblich ist, übersteigt die Zahl der Startplatzinteressenten die Zahl der vorhandenen Startplätze dermaßen extrem, dass es gefühlt leichter ist, im Lotto zu gewinnen, als bei der durchgeführten Startslot-Verlosungen einen Startplatz zu bekommen.                                                       [1114 more words]

Die Online-Registrierung für das Losverfahren zur Anmeldung für den London-Marathon 2019 für die läuferisch-Unbegabten weil zu langsamen Ausländer, der sogenannte „Overseas Ballot Entry“‚, hatte unmittelbar im Anschluss nach der Marathon-Austragung 2018 im Zeitraum vom 30.04.2018 bis zum 04.05.18 geöffnet. Und seit Anfang Mai befindet sich auch ein Los mit meinem Namen in der Lostrommel zur Startplatzvergabe für den Virgin-Money London Marathon 2019.



Entering Ballot London



Seitdem heißt es für mich Abwarten und Teetrinken, denn erst im Oktober kommt die Mail aus britischen Königreich und erst dann werde ich erfahren, ob mir das Losglück einmal mehr hold war und ich als einer der auserwählten deutschen Starter bei einer nur marginal existenten statistischen Wahrscheinlichkeit beim Marathon an Themse und vermutlich dann auch schon im EU-Neu-Ausland laufen werden darf. Große Hoffnungen mache ich mir aber nicht, denn bei meiner Recherche zum London-Marathon war manchen seriösen Internetquellen zu entnehmen, dass das Kontingent an Startplätzen für Starter, die ihren Start nicht für teuer Geld über einen der lizensierten internationalen Reiseanbieter als Pauschalreisepaket bestehend aus garantiertem Startplatz, Anreise, Unterbringung und begleitender Rundumbetreuung einkaufen oder die Qualifikationsnormen ihrer jeweiligen Altersgruppe erfüllen, extrem limitiert sind.

Wer unbedingt in London laufen will, sollte auf ejden Fall entweder schnell genug sein oder auf eine der sichereren Varianten setzen. Die Vorgehensweise mit der besten Aussicht auf Erfolg ist die kostenintensive Buchung über einen der zahlreichen Reiseanbieter. Bei INTERAIR, um nur einen unter den vielen lizensierten Marathon-Reise-Anbietern zu nennen, gibt es beispielweise ein London-Marathon-Packet bestehend aus garantiertem Startplatz, Hin- und Rückflug und Unterbringung im Einzelzimmer eines 4-Sterne Hotels mit drei Übernachtungen inklusive Frühstücks für schlappe 1500 €, wobei allein der Marathonbaustein mit 460 € zu Buche schlagen würde, da dieser Betrag für Begleitpersonen ,die nicht an den Start gehen wollen, dementsprechend entfallen würde – was diesen exorbitant hohen Betrag rechtfertigt ist mir allerdings mehr als schleierhaft?! Aber klar – Nachfrage und Rarität bestimmen den Marktpreis…

Im Rundumsorglos-Packet mitinbegriffen sind bei diesen Angeboten dann natürlich auch Transferfahrten und die Vor-Ort-Betreuung durch die zumiest erfahrenen Reiseleiter. Des Weiteren können auch weitere Programmpunkt aus dem Begleitprogramm wie Stadtrundfahrten und dergleichen kostenpflichtig aber trotzdem vergünstigt im Vergleich zum Standardpreis dazu gebucht werden, wobei einige Programmpunkte wie der Pub-Besuch zum Kennenlernen, der gemeinsame Besuch der Marathonmesse, die Marathon-Finisher-Party sowie ein Lockerungslauf obligatorische sind und jeweils beim Basis-Reise-Standardprogramm mitinbegriffen sind….

Sollte es dank des wohlwollenden Geschickes der Glücksfee aber tatsächlich doch dazu kommen, dass ich einen der raren Startplätze bekomme, würden mich die Startgebühren hierbei lediglich rund 80 britische Pfund oder umgerechnet rund 96 € kosten und damit nur ein Bruchteil von dem ausmachen, was der garantierte Startplatz der Reiseanbieter im Pauschalangebot kosten würden, dass die Wahrscheinlichkeit nur marginal zu sein scheint, ist im Grunde egal, da die Teilnahme an dem Losverfahren kostenfrei ist und irgendwie steigert dieses ungewisse Prozedere auch den Reiz.



Unbenannt



Auch wenn man ganz klar konstatieren muss, dass sich jeder der als GB-Ausländer einen von den wohl mitbegehrtesten Marathon-Startplätzen der Welt abgreifen konnte, schon vor der Veranstaltung als Sieger fühlen darf. Denn ich kann mich nur wiederholen, die Erfolgsaussichten sind äußerst gering und wenn man bedenkt, dass die Ausländerquote beim London-Marathon bei unter 15% liegt, macht das auch nicht unbedingt hoffnungsvoller. Und um die Erwartungshaltung zu relativieren und die Gewinnaussichten noch weiter zu schmälern, lassen sich weitere interessante Zahlen zum London-Marathon finden. So meldet der offizielle Twitter Account des Veranstalters zur Anmeldung für 2019 einen neuen Weltrekord, was die Anmeldezahlen betrifft. Hier heißt es wörtlich: „A World Record 414,168 applicants from the UK and overseas registered for a ballot place in the 2019 Virgin Money London Marathon”, bei den knapp 54.000 Startplätzen, wobei nur ein marginaler Anteil für nicht-GB-Insulaner vorgesehen ist.

Andere realistischere Möglichkeiten kommen für mich als normal bis minderbegabten Läufer mit nur mittelmäßiger Marathonzeit oder anders ausgedrückt mit einem zu ausgeprägten Sightseeing-Verlangen nicht in Betracht. Aber bei den utopischen Qualifikationszeiten, die für einen Qualifier-Startslot nach offiziellen Angaben erreicht werden müssten, würde ich mit meiner aktuellen Marathon-PB von knapp unter sub4h noch nicht einmal die Qualifikation in der Altersklasse für 60 Jährige geschafft haben.

good for age-Tabelle London Marathon 2019

Kopie der Tabelle der Qualifikationszeiten für 2019, der offiziellen Homepage des Veranstalters entnommen.

Neben der utopischen Quali, den teuren Reiseanbieter oder der unwahrscheinlichen Lotterie für unbegabte nicht-Briten gäbe es wohl auch noch die Möglichkeit, vorausgesetzt man hätte Bekannte mit britischer Postanschrift und britischem Konto, sich mit diesen Angaben mit einer besseren Wahrscheinlichkeitsaussicht anmelden zu lassen.  Allerdings fehlen mir hierzu sowohl belastbare eigene Erfahrungen als auch die vertrauenswürdigen Insel-Bekannten, die ich um so einen Gefallen bitten kann. Der Startplatz würde auf diesem Weg mit 39 britischen Pfund zur Buche schlagen und somit noch günstiger ausfallen als es der Zuschlag via „Oversea-Ballot-Entry“ im Vergleich zum Reiseanbieter wäre.

Und als letzte Möglichkeit böte sich wohl auch noch die Variante an, sich als Spendensammler eines Charity-Partners einspannen zu lassen, da der London-Marathon auch inoffiziell als größter Charity-Marathon der Welt gilt, was die Szenerie auf der Strecke teilweise zu einer skurrilen Karnevalsparade werden lässt. Allerdings kosten selbst diese Startplätze din Organisationen trotzdem noch 250 € – wie hoch dann erst der Erlös sein darf, um den Startplatz auch tatsächlich zu erhalten, um ihn effektiv im Sinne des guten Zweckes, das weiß ich natürlich nicht, aber ich kann mir vorstellen, dass ein bisschen karitativer Erlös schon zusammenkommen sollte, wobei das 10- bis 20-fache wohl im Rahmen des Erwartbaren liegt, (Achtung: Klischee, Pauschalisierung, Vorurteil) da die Briten so wie die Amerikaner über eine im Vergleich zum Deutschen andere Spendenmentalität verfügen.


Also, wie auch immer – wenn mir das Glück entgegen der statistischen Wahrscheinlichkeit hold sein sollte, würde ich mich natürlich riesig freuen, denn dann sehen wir uns in 276 Tagen in der britischen Hauptstadt wieder, wenn es nicht der Fall sein wird, geht die Welt auch kein bisschen unter und ich versuche mein Glück halt in den nächsten Jahren weiter. Und eins ist zudem sowieso klar – andere Länder haben nicht nur schöne Töchter, sondern auch schöne Marathonläufe!!!



Abschließend folgt eine aus dem Internet zusammengetragene Auflistung der Anmeldemodalitäten & Fristen der 6 Marathon-Veranstaltungen aus der WWM.



Abbot-Zeitplan zur Anmeldung Startplatzlotterie:

  1. Tokyo Marathon war am 25. Feb 2018 – schon gelaufen !!!

Anmeldung für Tokyo 2019: Allgemeine Bewerbungsfrist für 2019: 10:00 Uhr am 1. August (Mittwoch) bis 17:00 Uhr am 31. August (Freitag) 2018.

Start: Sonntag 03. März 2019

https://www.marathon.tokyo/

  1. Boston Marathon war am 16. Apr 2018 – schon gelaufen !!!

Anmeldung für Boston 2019: ausschließlich über Qualizeit oder einen Reiseanbieter!!! Registrierung für Athleten, die die Qualifikationsstandards der B.A.A für den Boston Marathon 2019 erfüllen, beginnt am 10. September um 10:00 Uhr.

Start: Montag (= Patriots Day) 15. April 2019

https://www.baa.org/races/boston-marathon

  1. London Marathon war am 22. Apr 2018 – schon gelaufen !!!

Anmeldung für London 2019: war vom 30.04.2018 bis zum 04.05.18.

Start: Sonntag 28. April 2019

https://www.virginmoneylondonmarathon.com/

  1. Berlin Marathon ist am 16. Sep 2018 – kommt noch !!!

                Anmeldung für 2019: kommt erst nach dem Marathon 2018.

https://www.bmw-berlin-marathon.com/

  1. Chicago Marathon ist am 07. Okt 2018 – kommt noch !!!

                Anmeldung für 2019: kommt erst nach dem Marathon 2018.

https://www.chicagomarathon.com/

  1. New York Marathon ist am 04. Nov 2018 – kommt noch !!!

                Anmeldung für 2019: kommt erst nach dem Marathon 2018.

https://www.tcsnycmarathon.org/



In dem Sinne keep on RUNNING & ROCK *N* ROLL



 

Werbeanzeigen

Über SohlenRocker

Irgendwas zwischen laufverrücktem Kilometerfresser & multibewegtem Blogger - die Familienpackung Laufschuhe geht pro Jahr drauf?! Ansonsten naturverbunden, outdoorbesessen, wissbegierig, sozialverträglich & irgendwie auch ewiger SocialMedia-Neu-Entdecker...
Dieser Beitrag wurde unter Alles, Gewinnspiele, Marathon, SPORTS, Wettkämpfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Abwarten, Teetrinken & auf das Geschick der Losfee hoffen – einmal der Queen beim Virgin-Money London Marathon 2019 zuwinken, ja das wäre schon was…

  1. Pingback: Je suis dedans beim Schneider Electric Marathon de Paris 2019 – Europas größter Marathon wartet – Paris is calling!!! | sohlenrocker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s