Je suis dedans beim Schneider Electric Marathon de Paris 2019 – Europas größter Marathon wartet – Paris is calling und zwar immer lauter!!!

| 43. Schneider Electric Marathon de Paris | Paris| 14.04.2019 |

Titelbild Paris Marathon 2019 red

Und die Vorbereitungen sind mittlerweile schon im vollen Gange. Trotzdem wurde aus dem eigentlichen Vorhaben dieses Mal nichts – denn weder das geduldige Abwarten, noch das Teetrinken und auch nicht die Hoffnung in das Geschick der Losfee haben bei der Startplatzverlosung für den London-Marathon in diesem Jahr zum gewünschten Erfolg geführt. Aus diesem Grund wird es auch nix damit, der Queen im Rahmen des Virgin-Money London Marathons 2019 zuzuwinken. Aber alles kein Grund zum Traurigsein, denn wer will schon ins EU-Ausland nach London. Chips und Fisch sind jetzt auch nicht unbedingt meins und darüber hinaus regnet es auf der Insel ja eh ständig. Zudem habe ich, wie ich meine, einen adäquaten London-Ersatz finden können. Denn am 14. April werden es jetzt die 42 hochinteressanten Kilometer durch die Stadt der Liebe. Und London muss noch ein Weilchen länger auf mich und meine blumig-grüne Laufbadehose warten. Auch wenn meine bisherigen Berührungen mit Paris äußerst übersichtlich und irgendwie durchweg durchwachsen sind, freue ich mich schon auf dieses Laufwochenende.                                                          [913 more words]

Vor ewiglanger Zeit bestand einst der Plan, der Stadt an der Seine einen Kurzbesuch abzustatten, doch trotz vorangeschrittener Planungen sollte letztendlich nichts daraus werden, da das Schicksal der Umsetzung im Weg stehen solte (oder war ich es am Ende vielleicht selbst). Wiederum zufällige Ereignisse führten dann  dazu, dass ich mich ein paar Jahre später durch den ADAC bei einer fehlgeschlagenen T3-Bulli-Kletter-Expedition nach Frankreich mit dem TGV aus Grenoble evakuieren lassen musste und wir auf dem Rückweg Zwischenstation am Gare de l’est in Paris machen durften. Nachdem wir damals allerdings drei Tage über die Osterfeiertage ohne Strom und fließend Wasser bei nächtlichen Temperaturen um den Gefrierpunkt auf einem verwaisten Rasthof in der französischen Pampa ausharren mussten, fehlte uns beim zweistündigen Bahnhofsaufenthalt schlicht und einfach die erforderliche Muße für einen spontanen Paris-Bummel. Das Umsteigen war aber aufgrund der mitzuführenden Massen an geretteter Kletterausrüstung aus dem kaputten Bulli schon äußerst kompliziert und herausfordernd. Aus diesem Grund reichte es nur für den Besuch der zahlreichen Pariser Bahnhofshops, um unseren flüssigen Reiseproviant wieder aufzustocken. Der tragische Teil an dem Kapitel Bruchlandung in Frankreich war in jedem Fall die Tatsache, dass wir knapp 150 km nördlich vom Grande Canyon du Verdon gestrandet waren und das eigentliche Ziel unmittelbar vor unserer Nase lag – wir die imposanten Bergmassive in der Ferne sogar schon deutlich erkennen konnten, aber trotzdem nicht hinkommen sollten.

Dieser Roadtripp ist mittlerweile sieben Jahre her und in nunmehr zwei Monaten verschlägt mich also wieder eine große Portion Zufall zurück in die französische Hauptstadt. Nach den beiden bisherigen Major-Marathons in New York und in Berlin, sollte es in diesem Jahr mit dem London Marathon eigentlich Marathon-Major Nummer 3 dazukommen. Damit wurde es aber aufgrund der bestehenden Diskrepanz zwischen der Anzahl derjenigen, die gerne den London-Marathon laufen wollen würden, und der Anzahl an verfügbaren Startplätzen nicht. Denn 40.000 hätten insgesamt in London starten können – über 400.000 wollten starten und da die Startplätze für ausländische Starter extremstark limitiert sind, ist die Wahrscheinlichkeit, als deutscher Starter einen Startplatz über die offene Ausschreibung zu erhalten, im Grunde genommen gleich null und damit so gut wie ausgeschlossen, was natürlich den Ausgang der Verlosung in gewisser Weise vorhersehbar gemacht hat.


Absage Löndon Marathon 2019


In einer glaubwürdigen Quelle hatte ich dazu mal gelesen, dass für Deutschland wohl weniger als 10 Startplätze über die freie Startplatzlotterie vergeben werden würden. Aber selbst das Startplatzkontingent über die Reiseagenturen scheint streng limitiert zu sein, sodass selbst hierbei rechtzeitig gebucht werden sollte. Die Teilnahmegebühr für einen Startplatz aus der offenen Lotterie ist im Vergleich zum Reisebüro-Komplettangebot fast geschenkt, weil man eben nicht ein Hotel und den Flug verbindlich dazu buchen muss, um an seinen garantierten Startplatz zu gelangen und aus diesem Grund dermaßen überlaufen.

Naja, wie auch immer – da ich den Paris-Marathon bisher auch noch nicht gelaufen bin, ist die Freude natürlich riesig im April diesen europäischen Klassiker laufen zu können. Nach Amsterdam, Berlin und New York wird der Marathon in Paris dann mein mittlerweile 4. Hauptstadtmarathon. Darüber hinaus ist der Marathon in Paris der größte Marathon in Europa und nach den Marathons in New York und Chicago der drittgrößte Marathon der Welt. Und für diese Dimensionen hat die Anmeldung in Paris überraschenderweise ohne irgendwelche Probleme geklappt, und das sogar ohne sich vorher zum Verkaufsstart den Wecker zu stellen. Und auch die Startplatzkosten für die insgesamt 55.000 verfügbaren Startplätze liegen in einem Bereich von 89 bis 109 € und sind damit mehr als in Ordnung. Die Preishöhe orientiert sich an der Anzahl der bisher eingegangenen Anmeldungen. Das heißt also, dass der Preis zum Ende des Startplatzkontingentes sein Maximum von 109 € erreicht, aber selbst mit 109 € immer noch deutlich billiger ist, als die Gebühren bei den meisten Veranstaltungen vergleichbarer Größe beispielsweise der Läufe der Marathonmajors.

startnummer paris-marathon 2019

Bis zum 14. April sind es nunmehr 45 Tage – dennoch gibt es für mich noch eine Menge zu erledigen. Im Grunde genommen steht bis auf das DAS aktuell eigentlich noch nicht wirklich viel fest. Selbst die Anreise ist immer noch keine beschlossene Sache. Als Möglichkeit steht die Anreise mit dem Auto, der Bahn oder dem Flieger im Raum, wobei sich nach ersten Recherchen und Preisvergleichen die Anreise mit dem eigenen PKW als die für uns sinnvollste Variante herauszukristallisieren scheint, wobei das wiederum die ökologisch verwerflichste Reisevariante wäre. Eventuell könnte man 1-2 Plätze bei der Mitfahrbörse reinstellen. Naja, kommt Zeit, kommt Rat…

Außerdem muss ich mir auf jeden Fall noch einen Reisführer von Marco Polo aus dem Internet ordern, damit dann das Wochenende durchtackten und eine Sightseeing-TO-DO-Liste erstellen, wobei auch noch zu bedenken ist, dass ja die Marathonstrecke schon an den meisten Paris-Highlights vorbeiführt. Denn auf der Strecke des Paris Marathons zu bestaunen gibt es u.a. die Champs Elysées, den Obelisk auf der Place de la Concorde, den Place de la Bastille, der Bois de Vincennes, das Schloss Vincennes, die Kathedrale Notre-Dame-de-Paris, das Musée d’Orsay, die Sehenswürdigkeit überhaupt nämlich den Eiffelturm, der Bois de Boulogne, die Stiftung Louis Vuitton und am Ziel wartet dann natürlich auch noch der Triumphbogen…

Streckenplan Paris Marathon

Die offizielle Strecke des Marathon de Paris (entnommen von: https://www.schneiderelectricparismarathon.com/en/information/route-and-profiles ).


Ach ja und ganz besonders wichtig: Ich muss mir unbedingt noch das medizinische Attest, das bei allen Wettbewerben im europäischen Ausland verlangt wird, von meinem Hausarzt unterschreiben lassen, weil ohne Attest wird keine Startnummer ausgehändigt, so ist es zumindest der Ausschreibung zu entnehmen.

Also wie ihr seht, gibt es vorab noch einiges zu klären und zu erledigen, aber noch ist der Zeitpuffer ausreichend groß, um die TO-DO-Liste abzuarbeiten und um mir einen „glorreichen Schlachtplan“ für das Paris-Marathon-Wochenende zusammenzuschustern. Da aus dem Marathon glücklicherweise wieder eine gemütliche Foto-Sightseeing-Tour werden wird, ist für die eigentliche Vorbereitung kein expliziter Marathon-Trainingsplan erforderlich – was die Planungen in jedem Fall entspannter werden läßt…


in dem Sinne keep on RUNNING & ROCk ’n‘ ROLL

& Au revoir Paris – es war mir eine Ehre !!!


Paris-Serie zum Wochenende des Paris Marathons:


[Teil 1] Im ersten Teil der Paris-Serie ging es unter anderem um die 10-stündige Busfahrt sowie den anschließenden Besuch des Salon du Runner, wo die Startunterlagen für den Marathon abgeholt werden musste.

4er Messe 66


[Teil 2] Wie ihr in diesem zweiten Beitrag der Paris-Serie ausführlichst lesen konntet, hat sich daran ein ausgedehnter Stadtbummel durch Paris angeschlossen.

Header Sightseeing Paris


[Teil 3] Im dritten Teil dieser kleinen Paris-Serie werde ich Euch vom Marathon-Morgen berichten, dessen Verschriftlichung voraussichtlich in den nächsten Tagen in einem weiteren Beitrag des Paris-Erlebnisberichtes veröffentlicht werden wird.

Vorstart-Header COLLAGE small


[Teil 4] Der vierte Beitrag wird mit dem Marathon durch die französische Hauptstadt die Paris-Serie zum Wochenende des Schneider-Electric Marathon des PARIS 2019 abschließen.

Paris Marathon 2019 Header


[Teil 5] Hier findest du die bewährte kriteriengeleitete Bewertung des 43. Schneider Electric Marathon de Paris 2019 aus der Rubrik Kurz, Knapp & Bündig.

m2k2_bild


[Teil 6] Hier findest du die BEWEGTEN BILDER MIT MUSIK.

YT_Thumnailes Paris Marathon 2019

 

Werbeanzeigen

Über SohlenRocker

Irgendwas zwischen laufverrücktem Kilometerfresser & multibewegtem Blogger - die Familienpackung Laufschuhe geht pro Jahr drauf?! Ansonsten naturverbunden, outdoorbesessen, wissbegierig, sozialverträglich & irgendwie auch ewiger SocialMedia-Neu-Entdecker...
Dieser Beitrag wurde unter Alles, Marathon, SPORTS, Wettkämpfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Je suis dedans beim Schneider Electric Marathon de Paris 2019 – Europas größter Marathon wartet – Paris is calling und zwar immer lauter!!!

  1. Pingback: Vorbericht zum Bonn-Marathon 2019: Außerplanmäßige Änderung! Glücklicherweise geht ein Marathon immer – vor Paris wartet die Bundes[haupt]stadt [a.D.] – der Bonn Marathon will gelaufen werden… | sohlenrocker

  2. Pingback: Vorbericht zum Bonn-Marathon 2019: Außerplanmäßige Änderung! Glücklicherweise geht ein Marathon immer – vor Paris wartet die Bundes[haupt]stadt [a.D.] – der Bonn Marathon will gelaufen werden… | sohlenrocker

  3. Pingback: Kurz, knapp & bündig aus der Rubrik Mein Marathon Kriterien KOMPASS (27): Der 19. Deutsche Post Marathon Bonn 2019 | sohlenrocker

  4. Pingback: Vorbericht zum Bonn-Marathon 2019: Außerplanmäßige Änderung! Glücklicherweise geht ein Marathon immer – vor Paris wartet die Bundes[haupt]stadt [a.D.] – der Bonn Marathon will gelaufen werden… | sohlenrocker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s